edf1991 bin ich in Wuppertal geboren. Inzwischen lebe ich in der Nähe von Stuttgart. 2012 habe ich angefangen, Musik in Clubs aufzulegen. Seither habe ich meinen Weg immer tiefer in den Reggae geebnet. Nachdem ich im Dancehall und Modern Reggae das Feld abgegraben habe, fand ich über Roots Reggae und Stepper die Wurzel des Dub und der Sound System Culture, die ich bis zur Gegenwart verfolgt habe. Unter Roots und Dub verstehe ich eine Haltung. Gegen die stumme Welt der Downpressor setze ich die musikalische Welt der Unbeugsamen. Diese Haltung ist mit einem Wort genannt: solidarity.

––––

seit 2012

    • begonnen mit Dancehall und modern Reggae (Replay Coffee und Casuals)
    • Resident beim KKlub in Wuppertal,  Roots Reggae
    • Bass im Park beim langen Tisch in Wuppertal
    • Trassenjam 2016/2017 in Wuppertal, Utopiastadt
    • Dub Camp at Reggae Jam 2017 – Roots Plague – & Zion Garden Soundsystem
    • „Dickes G“ Gevelsberg – Zion Garden Soundsystem
    • erste organisierte Soundsystem Zusammenkunft: Rooticaly mit Uhuru Empire Soundsystem, Ditch, Lion i-Fi, Flex Lion, Red-I, Ras TimBo.. in Wuppertal, KKlub
    • Roots Addicted Soundsystem Night w/ Sankofa -, Zion Garden – und Lion i-Fi Soundsystem, Red-I, Flex Lion & Va Va

––––

Inspiration:

    • Johnny Clarke, Dennis Brown, Barry Brown, Johnny Osbourne […]
    • King Tubby, Scientist, Augustus Pablo, Lee ‚Scratch‘ Perry – Upsetter, Sly & Robbie, Niney The Observer, Henry ‚Junjo‘ Lawes […]
    • Roots Radics, Aggrovators, Revolutionaries […]

––––

Musik:

    • JA Reggae (’70 – ’80), UK Sound (‘80 – ’90)
    • Roots, Dub, Rockers, Stepper

––––